Skip to main content

Saison 2016/2017: Für Spaßfußball stehen die Wölfe zwei Jahre nach dem Titelgewinn nicht mehr. Dafür machen sie dieses Mal spannend.

Jetzt im VfL-Jahrbuch: Kurzinterviews mit den Kapitänen der Wölfe aus 20 Jahren Bundesliga.

Saison 2003/2004: Zwischen Spaßfußball und Wackelabwehr finden die Wölfe lange keine Mitte. Als statt Europa die Abstiegszone näher kommt, wird es turbulent.

Fanfilm auf DVD und Blu-Ray ab sofort erhältlich.

Saison 2014/2015: Der Unfalltod Junior Malandas zerreißt allen Grün-Weißen das Herz. Sportlich gelingt den Wölfen trotzdem eine Traumsaison.

Der einstige VfL-Kapitän Jann Jensen über den ersten Platzverweis der VfL-Bundesligageschichte.

Saison 2000/2001: In einem Jahr mit heftigen Ausschlägen hat der VfL alles im Programm. Am Ende verkommt das Sportliche zur Nebensächlichkeit.

Saison 2005/2006: Erstmals seit dem Aufstieg erlebt Wolfsburg wieder ein heißes Finale: eines um die Existenz.

Gar nicht so gestellt.

Riesen-Zeitstrahl in der Sonderausstellung der VfL-FußballWelt erneuert.

Dietmar Kühbauer über den bis vor Kurzem einzigen VfL-Punkt in München beim 3:3 im Jahr 2001.

Saison 2015/2016: Den hohen Erwartungen wird der Vize-Meister im Kerngeschäft nicht gerecht. Dafür übertrifft er sie in der Champions League.

Vor 72 Jahren wurde der VfL Wolfsburg gegründet / Geburtstagsvorstellung von „#20“.

Sebastian Schindzielorz erinnert sich an den 5:0-Prachtsieg bei den Roten in der Meistersaison.

Dicker Stich für Hinterhand.

Wiedersehen macht Freude.

Saison 2010/2011: Seinen großen Zielen hängt der VfL so lange nach, bis es beinahe zu spät ist.

Roys Präger und Timon Burmeister bei Bundesliga-Eröffnungsgala hautnah dabei.

Überdimensionale Porträts der VfL-Top-Elf schmücken ab sofort die Nordkurve.

Besuch der Namenscousine.

Geoffrey Payne, der einzige grün-weiße Engländer vor Kaylen Hinds, im Kurzinterview.

Einzeltraining unter Bronze-Wölfen.

Grün-weiße Fandoku unter riesiger Begeisterung im Theater uraufgeführt / Viel VfL-Prominenz dabei.

Schere, Stein, Papier.

Facundo Quiroga auf Stippvisite bei den Grün-Weißen.

Hier entsteht: ein Meisterstadion.

Saison 2001/2002: Mit Baulärm im Hintergrund bleiben die Wölfe frühzeitig im Tabellen-Niemandsland stecken.

Badespaß in Mexiko.

In ihre erste Saison als Bundesligist starteten die Wölfe mit einem Schnellprogramm.

Trainingsauftakt mit Valdas Ivanauskaus.

Saison 2012/2013: Im Spieljahr der großen Umwälzungen erfindet sich der VfL komplett neu.

Alle Bundesliga-Jerseys der Wölfe zum Durchklicken.

Saison 2006/2007: Erst Krampf, dann Kampf: In seiner zehnten Saison reißt der VfL lange keinen vom Hocker, macht es am Ende aber doch ziemlich spannend.

Rundum fröhliche Mienen nach den Doppelfeierlichkeiten zum Jubiläum.

Riesenstimmung beim Jubiläumsspiel „97er Aufstiegshelden gegen VfL-Allstars“ / Außenseiter unterliegt knapp mit 3:4.

Große Autogrammstunde am Sonntag vor dem Spiel / „Goal“ kehrt zurück.

Endergebnis der großen VfL-Top-Elf-Wahl steht / Genau 3.333 Mannschaften eingereicht.

Saison 1997/1998: Als belächelter Neuling machen sich die Wölfe an den Start. Und krallen sich trotz verlustreicher Runde eindrucksvoll fest.

Am 10. Juni steigt in Club45 und Halle09 die „Grün-Weiße Nacht“.

Saison 2004/2005: Über zwei Monate darf sich der VfL als Spitzenteam fühlen – und stürzt umso tiefer noch ab.

Saison 2013/2014: Erstmals seit langer Zeit kann ein VfL-Team wieder konstant überzeugen.

Saison 2007/2008: Völlig runderneuert schießen die Wölfe ab durch die Decke.

Saison 2002/2003: Vom Spielmacher übers Wohnzimmer bis zum Chefcoach erlebt Grün-Weiß ein Jahr voller Veränderungen.

Saison 2009/2010: Kein Zauberfußball mehr, doch die Torkanone bleibt.

Saison 1999/2000: Trotz Dauerfeuer in drei Wettbewerben ziehen die Wölfe fast erneut in den Europacup ein.

Gerührter Ex-Wolf Martin Petrov beim Talk in der VfL-FußballWelt / Sonderausstellung eröffnet.

Ausstellung „20 Jahre Bundesliga“ ab Freitag in der VfL-FußballWelt.

Saison 2011/2012: VfL-Sturmduo Mandzukic und Helmes dreht auf.

20 Jahre Bundesliga: Seit zwei Dekaden spielen die Wölfe bereits in der höchsten deutschen Spielklasse.

Homepage zum Jubiläum „20 Jahre Bundesliga“.

Sonderausstellung „20 Jahre Bundesliga“ startet zum zweiten Geburtstag in der VfL-FußballWelt.

Saison 1998/1999: Schon ein Jahr nach dem Aufstieg schießt der VfL durch die Decke.